You are currently browsing the tag archive for the ‘Rap’ tag.

Es gibt viele Gründe, stolz auf seinen Geburtsort zu sein. Die vielen renommierten Persönlichkeiten, die sie hervorgebracht hat, die landschaftlichen und baulichen Reize, die sie bietet oder die Städtefreundschaft mit Berlin-Neukölln. Je nach Vorliebe bietet auch die gute Anbindung mit halbstündlichen Regionalbahnen der Bahnstrecke Mainz-Ludwigshafen und auf der Strecke Freinsheim-Frankenthal oder die Anschlüsse an die Autobahn 6 (Saarbrücken-Mannheim) und die Bundesstraße 9 (Speyer-Worms).

Ganz sicher aber muss man nicht auf das Talent seiner Einwohner auf dem Gebiet des Sprechgesangs stolz sein. Jedenfalls nicht dieser.

Lustig ist es natürlich trotzdem.

Die Vokabel „Schmeschdischbimse“, die in Standartdeutsch übersetzt etwa „Ich hege den Wunsch, mit Ihnen nichtreproduktiven Verkehr zu üben“ bedeutet, ist nicht das einzig Bemerkenswerte am nicht übertreiben ambitionierten Musikstück. Der Bronzelöwe steht am Eingang der Musikschule, an der ich mit wechselnder, aber zumeist mäßiger Begeisterung erst in der Blockflöte, dann im Klavier und schließlich im Saxophon beschult wurde. Der eingängige Refrain wird im Schulhof meines Gymnasiums (!) performt.

Ich bin dann mal schwer begeistert.

Advertisements