Es ist töricht, aus der Tatsache, dass es hier und heute nichts über Katzen mit akademischen Graden zu lesen gibt, zu schließen, die Karawane derjenigen Leser, die nur wegen der Niedlichkeitsinhalte dieses Streichelblogs hierherkommen, könne beruhigt weiterziehen. Denn natürlich ist es mir ein Anliegen, das Internet-Ökosystem von Gut und Böse zu erhalten und für jede veröffentlichte Gemeinheit ein Tierbaby zu zeigen.

Da ich aber plane, in Zukunft meiner Chronistenpflicht weiter gerecht zu werden und über irgendwen berichten, der irgendwas irgendwohin bekommt, hier ein kleiner Vorschuss an „Oooooh“-Material (Oder – wie eine saarländische Freundin sagen würde – „Oh geh“).

Baby-Stachelschwein

Kanguruh an der Flasche

Schläfrige Labrador-Welpe (auch erhältlich als Lamm, Kätzchen und Hamster)

Elefanten-, Delfin- und Hundeföten

Ausmalschaf

Faultierbaby

Hilfe unter Pandas

Das Erdmännchen-Halloween

Sonya, der Feuchtnasenaffe

Advertisements