Ich habe einen Freund, den ich gerne von seiner Freundin befreien würde, weil sie eine ausgesprochen blöde Kuh ist. Mir ist klar, dass es in den meisten Kulturkreisen – sollte ich je zur Tat schreiten – als übler Affront aufgefasst würde, aber ich ertrage es nur schwer, dass jemand, den ich eigentlich mag, eine so finstere Seite haben könnte, dass er eine so scheußliche weibliche Begleitung begehrt. Und ich sähe mich – käme der Tag – gerechtfertigt, weil ich ja einem eigentlich netten Kerl dazu verhälfe, seinen inneren und lebensgefährtlichen Dämon zu besiegen. (Dieser Missionsgedanke ist wohl das einzige, das mich noch mit der katholischen Kirche verbindet).

Leider geht dieser Freund von mir viel zu selten ins Yankee Stadium, sonst hätte ich schon längst die folgende Nummer abgezogen:

Vodpod videos no longer available.

Man kann sich aber auch ganz ohne Druck von außen vor seiner Freundin, einer aufgebrachten Menge Sportfans und Yao Ming bis auf die Knochen blamieren, wie unser zweites Lehrvideo zeigt:

Natürlich ist als Teil meines riskanten Plans zur Optimierung meines Freundesportfolios nicht ganz zu unterschätzen, dass die Yankees-Geschichte ein gehöriges Nachspiel hatte.

Vodpod videos no longer available.

Aber andererseits: Was soll ich mit 500.000 Dollar, bei diesen Wechselkursen und wenn das der Preis ist, um meinen Freund glücklich zu machen?

Advertisements