Für alle, die schon länger nicht mehr vorbeigeschaut haben, ist das Symphonierorchester der BBC unter der Leitung von Lawrence Foster so freundlich, das bisher hier veröffentlichte in drei Sätzen zusammenzufassen.

Ich habe Verständnis dafür, wenn diese orchestrale Version dem einen oder anderen Leser zu opulent ist und das Gefühl vermittelt, der Inhalt dieses Blogs sei hier nur unzureichend wiedergegeben. Diesen Bedenken Rechnung tragend findet die geschätzte Leserschaft die Umsetzung der bisherigen Veröffentlichungen  dieses Blogs in einer reinen Klavierversion, die der Würde des Mediums hoffentlich besser gerecht wird.

Wer aber das ständige Streben nach dem billigen Lacher für das eigentlich Charakteristische dieses Blogs hält, wird sich auch mit dieser Umsetzung nicht zufrieden geben wollen. Ihnen ist die nachfolgende Interpretation gewidmet, die sich ganz dem inoffiziellen Motto „epic wtf galore“ verpflichtet fühlt.

Advertisements